Archiv der Kategorie: Basteltipps

5 Minuten DIY – Knistertuch nähen

Heute packte mich die Lust zum Nähen. Da mir aber mit Baby keine Zeit für große Projekte bleibt, musste was schnelles her, Knistertücher zum Beispiel. Aus Stoffresten, Bändern und Backpapier habe ich in wenigen Minuten diese süßen Tüchlein genäht. Ich finde sie toll, die begeisterte Reaktion (*hust) vom Löwenjungen seht ihr bei Instagram.

Knistertücher
Falls ihr auch Lust habt, etwas schnelles zu nähen und euren oder anderen Babys eine Freude machen möchtet, sind die Knisterkissen mein 5-Minuten-Nähtipp:

Für die Tüchlein braucht ihr:

– bunten Baumwollstoff, egal ob glatt, Frottee oder Fleece
– Bänder oder Webbandreste
– Backpapier oder einen Bratschlauch zum Knistern sowie
Garn, Stoffschere, Stecknadeln und am einfachsten geht es natürlich mit der Nähmaschine.

Eine idiotensichere Schritt für Schritt – Anleitung mit Bildern findet ihr bei Äppelgrön, wäre ja Quatsch das ganze hier noch mal abzutippen. Also denn, fröhliches Knistern!

 

Advertisements

Die ersten Meilensteine – Babyfotos gestalten

Nun war es eine Weile ruhig hier auf dem Blog, denn ich habe mich voll und ganz dem Leben als Zweifachmama gewidmet. Neben Windeln wechseln, Stillen, Haushalt und vielen Babybesuchen blieb einfach keine Zeit zum Schreiben. Aber jetzt haben der kleine Löwenbengel und ich so etwas wie einen Rhythmus gefunden und ich möchte euch gern wieder an unserem buntem Familienalltag teilhaben lassen. Heute zeige ich euch ein paar Bilder, die ich mit meiner neuen Lieblingsapp „Adorable“ erstellt habe. Das Bildbearbeitungsprogramm gibt es in einer kostenlosen Version im AppStore und sicherlich auch für Android. Neben Symbolen zu Geburt und den ersten Meilensteinen mit Baby gibt es noch viele weitere Funktionen zu entdecken. Natürlich ist es auch möglich eine Vollversion käuflich erwerben, aber die kostenlose Variante reicht mir vollkommen aus. Und so habe ich beispielsweise die Danksagungskarten zur Geburt selbst gestaltet und anschließend beim Drogeriemarkt um die Ecke drucken lassen.

Danksagungskarte zur Geburt

Mit der App war die Karte in wenigen Minuten fertig, denn für lange Basteleien war in den ersten Tagen mit Löwenbaby keine Zeit. Nun erstelle ich regelmäßig Bilder zu den Meilensteinen unseres Löwenjungen, die ihr vielleicht schon auf Instagram entdeckt habt.

 

Also viel Spaß beim Fotos basteln und bis ganz bald.

Schnelle Vatertagsgeschenke

Hoppla morgen ist Vatertag? Und ihr habt noch kein Geschenk? Pralinen und Socken gab es im letzten Jahr? Und ihr wollt schnell etwas hübsches selbst herstellen? Na dann schaut mal, was das Löwenmädchen und ich in den letzten Jahren zum Vatertag gebastelt haben.

1. Fotogeschenke

IMG_0781Für die Opas gab es vor einigen Jahren ein süßes Bild bestehend aus drei einzelnen Fotos vom Löwenmädchen. Für die Buchstaben haben wir einfach mein Tablet genutzt. Natürlich geht es mit gemalten oder ausgedruckten Buchstaben genauso gut. Die einzelnen Bilder fügt ihr dann zu einer Collage zusammen. Dafür braucht ihr auch keinen Grafikdesigner, denn es gibt zahlreiche kostenlose Apps. Ich nutze gern die Fotoapps Cream & Sugar oder Photo2Collage. Falls ihr nicht die Möglichkeit habt, die Bilder mit Fotoapps selbst zu bearbeiten, könnt ihr bei Rossmann, Müller oder DM neben klassischen Fotos am Sofortbildautomaten auch Fotogrußkarten herstellen. Es gibt viele schöne Vorlagen und die Möglichkeit die Karten mit einem Text zu personalisieren.

2. Basteln mit Bügelperlen

Ihr sucht nach einer Geschenkidee, bei der die Kinder etwas aktiver eingebunden sind? Dann gestaltet doch einen Schlüsselanhänger aus Bügelperlen. Dieses Exemplar gab es im letzten Jahr für Mr. U. und er kam sehr gut an.

IMG_1441

3. Nix da, was nun?

Ihr habt weder Bügelperlen noch einen Fotoapparat zur Hand? Dann sucht ein paar flache Kieselsteine und gestaltet damit ein individuelles Bild. In einem Rahmen z.B. aus gesammelten Stöckern wird ein solches Bild das Highlight auf Papas Schreibtisch. Zahlreiche Ideen für Steinbilder habe ich euch bei Pinterest verlinkt. Ich empfehle festeres Papier und flüssigen Kleber zu benutzen, damit das Ergebnis gut aussieht und lange hält. Bei kleinen Steinen reichen allerdings auch ein Klebestift und normales Papier.

Nun aber schnell, damit sich der Papa noch rechtzeitig über sein Geschenk freuen kann. 😉

Schnelle Geschenkidee zum Muttertag

Der Muttertag steht wieder vor der Tür und ihr braucht noch eine kleine Aufmerksamkeit? Ich verrate euch heute mal worüber sich die meisten Mütter und Großmütter wirklich freuen.

In jedem Jahr zerschlagen sich Töchter, Söhne und Enkelkinder den Kopf, wie sie ihren (Groß-) Mamas eine Freude bereiten können. Oder sie stellen erst einen Tag vorher fest, dass der Muttertag ansteht und suchen panisch nach einer schnellen DIY Idee im Imternet. Aber wisst ihr worüber sich Mütter und Großmütter wirklich freuen? Über Zeit mit euch. Eine Einladung zu Kaffee und Kuchen, ein Spaziergang im Park oder ein gemeinsamer Wellnesstag. Diese Art der Aufmerksamkeit ist kostbar und für eure Lieben viel mehr wert als es jeder Blumenstrauß je sein könnte (Blumen sind allerdings auch toll und sollten gern jedem Geschenk beigelegt werden).

Falls Ihr eure Mamis oder Omis also mit einem persönlichen Gutschein voller Zeit mit euch überraschen möchtet, habe ich eine kleine Vorlage gebastelt, die ihr gern kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Urkunde Supermom

Die erste Variante ist eine Urkunde für die moderne „Supermom“. Druckt euch den Gutschein am besten auf festerem Papier oder, wenn ihr habt, auf marmoriertem Urkundenpapier aus und ergänzt sie mit euren persönlichen Angaben.

Urkunde zum Muttertag - Beste Mama

Als zweite Variante könnt ihr auch die Urkunde für die „Beste Mama“ nutzen und passend dazu gibt es auch die Urkunde für die „Beste Oma“.  Ich wünsche euch einen schönen Tag mit euren Müttern oder Großmüttern und nun viel Spaß beim schnellen Geschenke Basteln!

Beste Oma - Urkunde

Idee für kleine Ostergeschenke + Gewinnspiel

IMG_7323In zwei Wochen steht Ostern vor der Tür. Also wird es Zeit die Bastelärmel hoch zu krempeln und für die Familie Geschenke zu zaubern. Wir haben uns in diesem Jahr selbst bemalte Eierbecher ausgedacht. Bei meinem neuen Lieblings-Krimskrams-Geschäft Action habe ich ein bzw. ganz viele Bastelsets, bestehend aus 2 Eierbechern und 4 Porzellanmalstiften erstanden, an denen sich das Löwenmädchen heute austoben durfte. Ich habe die Becher anschließend kurz im Ofen gebrannt und fertig waren die Geschenke. Da wir noch ein Set übrig haben, möchten wir euch eine  Freude machen und starten eine Blitzverlosung.

IMG_1981

***Gewinnspiel***

Gewinnt ein Kreativset aus 2 weißen Eierbechern und 4 Porzellanmalstiften.

Alles was ihr dafür machen müsst, ist bis zum Freitag Abend, 20:00 Uhr hier oder auf Facebook zu kommentieren, wo ihr Ostern verbringen werdet.

Der Gewinner wird am 01. April 2017 (kein Scherz) ausgelost und per PN benachrichtigt. Teilnehmen darf jeder mit Wohnsitz in Deutschland, der mindestens 18 Jahre alt ist und bis zum 31.03.2017 um 20:00 Uhr diesen Beitrag hier oder auf der Facebook-Seite „Freizeitkinder “ kommentiert hat.

ICh wünsche euch viel Glück!

Erinnerungen festhalten, aber wie?

urkunde-schuhe-bindenGestern fiel mir wieder die Schuhbinde-Urkunde vom Löwenmädchen in die Hände, die ich im letzten Jahr für sie gebastelt habe. Dabei habe ich über die vielen Höhepunkte  nachgedacht, die in ihrer Entwicklung bereits hinter uns liegen. Der erste Geburtstag, die ersten Schritte, die erste gemeinsame Flugreise oder der erste Wackelzahn. Wie schnell doch die Zeit vergeht. In diesem Jahr kommt mein Kind in die Schule und die Erlebnisse, die es zum ersten Mal begeht, werden seltener.
Mir bleiben jene Ereignisse im Gedächtnis, die ich bildlich, also durch Fotos oder Basteleien wieder abrufen kann. Leider sind meine Erinnerungen an die ersten Schritte oder den ersten gelungenen Töpchenbesuch bereits verblasst, weil ich es hier versäumt habe, den Moment eindrücklich festzuhalten. Und das macht mich traurig. Deshalb habe ich mir vorgenommen, die Premieren, die noch vor uns liegen besser zu dokumentieren. Einfach für mich und meine Erinnerungen.
Was waren denn die größten Höhepunkte mit euren Kindern und wie ist es euch gelungen, diese Momente in eurem Gedächtnis zu verewigen?

Das erste Projekt für 2017 – Unser Wetterbaum

Das Jahr 2016 ist noch nicht zu Ende und wir kommen schon mit Projekten für 2017 um die Ecke? Ja, das hat schon seinen Grund. Denn mit diesem Wetterbaum müssen wir morgen schon anfangen. An jedem Tag wird farbig das Wetter festgehalten. Und am Ende des Jahres ergibt das dann eine bunte Wetterkarte.

img_6272

Ich habe für dieses Projekt die Vorlage von Sandra vom Blog Nordahage (http://nordahage.blogspot.de) aus dem Jahr 2013 überarbeitet. Also ihr seht, nein das ist nicht meine Idee.

img_1826

Da bei unserer Silvesterparty heute Abend viele Kinder mit uns feiern, brauchte ich noch eine Bastelidee für die Knirpse. Die Kinder bekommen nun alle einen Wetterbaum und können ihn selbst für das neue Jahr vorbereiten.

Gern könnt ihr euch hier die Vorlage für den Wetterbaum  herunter laden.

Und nun viel Freude beim Wetter beobachten und kommt gut ins neue Jahr!

Upcycling – Vom Hemd zur Katze

Aus Alt mach neu –  Upcycling – ist nicht nur kostensparend, nein es kann auch ideelle Werte bewahren und ganz besondere Geschenke hervorzaubern. Wie dieses kleine Katzenkissen.

img_5758

Momentan sind das Löwenmädchen und ich öfter mal allein, da Mr. U. in der Welt umher reist, also geschäftlich. Auch wenn das Löwenkind mittlerweile sehr gut damit umgehen kann und weiß, dass der Papa wieder kommt, vermisst sie ihn sehr. Deshalb habe ich für sie eine kleine Überraschung vorbereitet.

Aus einem alten Hemd vom Mr. U., das wegen einem Loch an der Schulter eigentlich im Müll landen sollte, habe ich ein kleines Kuschelkissen genäht. Dafür habe ich eine Schablone auf Pappe vorgezeichnet und dann 2 x auf den Hemdstoff übertragen. Nach dem Ausschneiden habe ich auf eine Seite das Gesicht der Katze gestickt. Ich nutze dafür meine Nähmaschine. Mit der Hand geht es allerdings genauso gut. Auch das zusammennähen der beiden Stoffhälften ist per Hand möglich.

img_5759

Das Löwenkind ist überglücklich und hat nun immer ein kleines Stück Papa zum Kuscheln bei sich.

DIY – Adventskalender für die Kita

Gestern war Bastelabend in der Kita. Wie jedes Jahr trafen sich hoch motivierte Eltern im Kindergarten, um für ihre Kinder (und natürlich auch für jene, deren Eltern aus Zeitgründen nicht teilnehmen konnten) eine Adventsüberraschung zu basteln.

Ein richtiger Aventskalender macht in der Kita wenig Sinn, denn 1. haben die Gruppen selten genau 24 Kinder und 2. kommt spätestens am 24. Dezember niemand mehr den Kindergarten. Deshalb gibt es bei uns also die Alternative der Adventsüberraschung für jedes Kind. Im letzten Jahr haben wir kleine Rentiere sowie Schnee- und Weihnachtsmänner aus Brotbeuteln gezaubert. In diesem Jahr haben wir uns wieder für das Basteln mit Brottüten entschieden. Für jedes Kind wurde ein kleines Weihnachtshaus gestaltet und befüllt. So entstand zum Schluss eine kleine süße Adventsstadt.

Falls auch ihr eine Weihnachtsstadt basteln möchtet, kommt hier das DIY:

Benötigt haben wir:

  • kleine Brotbeutel in der gleichen Anzahl der Kinder in Kindergarten
  • Süßigkeiten  zum Befüllen
  • Scheren, Stifte, Bastelpapier, Glitzersternchen, Sticker usw.
  • Klammern als Schornstein

Als erstes habe ich mir das Dach vorgenommen. Ich wollte ein Spitzdach, also habe ich die oberen Ecken des Beutels nach hinten umgeknickt. Es können aber auch gerade Dächer aus den Brottüten gestaltet werden. Hierfür wird einfach der obere Teil vom Beutel ( ca. 4cm) nach vorn umgeschagen.

img_0990

Nun sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Treppen, Türen, Fenster… DIY – Adventskalender für die Kita weiterlesen

Was Kinder so wollen -„Unser“ Wunschzettel

Die Omas fragen schon länger, was sich das Löwenmädchen  vom Weihnachtsmann wünscht. Bisher waren wir dafür noch gar nicht in Stimmung, schließlich haben wir heute erst Totensonntag. Bisher galt auch in der ganzen Familie, dass vorher nichts Weihnachtliches im Hause einzieht. Aber natürlich möchte alle nur ihre Weihnachts-To-Do’s abhaken.

Ich habe seit Wochen Prospekte und Spielzeugkataloge gesammelt und das Löwenmädchen hat sich mit Freude darauf gestürzt. Im Vergleich zum letzten Jahr war sie allerdings sehr zögerlich mit ihren Wünschen. Sie wollte tatsächlich Socken aufkleben. SOCKEN?!

img_5509Schließlich ist sie fündig geworden und ihr größter Wunsch ist ein Kindertablet. Eigentlich haben wir dem Kind seit Monaten erzählt, dass sie hierfür noch zu jung ist und sie vielleicht zur Einschulung eins bekommt. Aber sie möchte es doch so gern haben. Nun stehen wir vor einem Gewissenskonflikt. Ich sehe schon die traurigen Löwenäuglein, die unter dem Weihnachtsbaum nicht das eine, heiß ersehnte Geschenk finden. Aber sie ist doch noch so klein… Mal sehen, wie der Weihnachtsmann das sieht, schließlich verteilt er ja die Geschenke.

img_5516

Die Omas sind auf jeden Fall glücklich, weil sie endlich auf die Jagd gehen dürfen und ich kann ein To-Do von der Weihnachtsliste streichen.