DIY – Adventskalender für die Kita

Gestern war Bastelabend in der Kita. Wie jedes Jahr trafen sich hoch motivierte Eltern im Kindergarten, um für ihre Kinder (und natürlich auch für jene, deren Eltern aus Zeitgründen nicht teilnehmen konnten) eine Adventsüberraschung zu basteln.

Ein richtiger Aventskalender macht in der Kita wenig Sinn, denn 1. haben die Gruppen selten genau 24 Kinder und 2. kommt spätestens am 24. Dezember niemand mehr den Kindergarten. Deshalb gibt es bei uns also die Alternative der Adventsüberraschung für jedes Kind. Im letzten Jahr haben wir kleine Rentiere sowie Schnee- und Weihnachtsmänner aus Brotbeuteln gezaubert. In diesem Jahr haben wir uns wieder für das Basteln mit Brottüten entschieden. Für jedes Kind wurde ein kleines Weihnachtshaus gestaltet und befüllt. So entstand zum Schluss eine kleine süße Adventsstadt.

Falls auch ihr eine Weihnachtsstadt basteln möchtet, kommt hier das DIY:

Benötigt haben wir:

  • kleine Brotbeutel in der gleichen Anzahl der Kinder in Kindergarten
  • Süßigkeiten  zum Befüllen
  • Scheren, Stifte, Bastelpapier, Glitzersternchen, Sticker usw.
  • Klammern als Schornstein

Als erstes habe ich mir das Dach vorgenommen. Ich wollte ein Spitzdach, also habe ich die oberen Ecken des Beutels nach hinten umgeknickt. Es können aber auch gerade Dächer aus den Brottüten gestaltet werden. Hierfür wird einfach der obere Teil vom Beutel ( ca. 4cm) nach vorn umgeschagen.

img_0990

Nun sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Treppen, Türen, Fenster… es gibt 1000 verschiedene Möglichkeiten die Weihnachtshäuschen zu gestalten. Und es war spannend, auf wie viele unterschiedliche Ideen die Eltern kamen. Jedes Haus ein kleines Unikat. Wichtig ist: Die Tüten werden erst nach dem Basteln befüllt, also muss darauf geachtet werden, die Öffnung nicht zu verkleben. Die Beutel sollten auch nicht bis zum Rand mit Süßigkeiten bepackt werden, sonst wirkt das Häuschen, als ob es aus allen Nähten platzt. Und das Kind soll ja später auch keinen Zuckerschock bekommen. 😉

Heute morgen gab es dann die Überraschung für alle im Kindergarten. Die kleinen Weihnachtshäuschen hingen außer Reichweite der Kinder an Schnüren im Gruppenraum. Mir würde die gesamte Stadt auf einem Tisch aufgestellt auch gut gefallen, aber dann hätte sie womöglich den heutigen Tag nicht überlebt.

img_0992Für die Übergabe der kleinen Tütchen gibt es verschiedene Möglichkeiten. Entweder werden an einem bestimmter Tag (z. B. Weihnachtsfeier oder letzter Tag vor Weihnachten) alle Geschenke verteilt. Oder ähnlich einem Adventskalender wird jeden Tag ein Häuschen geöffnet. In unserem Kindergarten dürfen täglich ein oder zwei Kinder, die etwas besonders gut gemacht haben, ihr Geschenk entgegen nehmen.

Ich bin gespannt, was das Löwenmädchen sagt, wenn sie endlich ihr Weihnachtshäuschen mit nach Hause nehmen darf.

Advertisements

2 Gedanken zu “DIY – Adventskalender für die Kita

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s