Es gibt Lebkuchen – Zeit für die Weihnachtsplanung

Gehört ihr zu der Kategorie Mensch, die eine Woche vor dem Fest panisch auf der Suche nach Geschenken durch die Kaufhäuser rennt und dann schlussendlich wieder bei Socken oder Gutscheinen landet? Oder plant ihr bereits Monate vorher alle Geschenke und legt eigens dafür kreierte Excel-Listen an… so wie ich?

lebkuchenhausVersteh mich nicht falsch. Ich finde es nicht gut, dass bereits Spekulatius, Dominosteine und Stollen in den Regalen liegen. Aber für mich heißt es, es wird langsam Zeit. Noch 94 Tage! Dann steht der Weihnachtsmann wieder in unserem Wohnzimmer und verteilt Geschenke!

Ja, ich gebe es zu, ich bin sehr gern vorbereitet. Ich bin bereits mitten drin, in der Planung des diesjährigen Weihnachtsfestes. Das heißt, die ersten Absprachen mit der Familie laufen: Wann kann wer, wo um welche Uhrzeit bescheren, essen, feiern, schafen. Was wird gegessen? Und was liegt unter dem Baum?

Natürlich sollte Weihnachten ein Fest der Liebe, der Besinnung, Ruhe etc. sein. Aber sind wir mal ehrlich. Weihnachten kann ganz schön anstrengend werden. Und deshalb plane ich eben im Vorfeld um mir den Stress in der Vorweihnachtszeit zu ersparen. Mein aktueller Planungsstand derzeit: Der Weihnachtsmann ist bestellt und die Familie zwecks der Terminabsprache informiert. Nun geht es an die Weihnachtsgeschenke. In diesem Jahr darf ich (und wenn ich von ICH spreche, meine ich Mr. U. und das Löwenmädchen inbegriffen) für 16 Personen Weihnachtsgeschenke organisieren. Das sind also mindestens 16 individuelle und von Herzen ausgewählte Geschenke. Im letzten Jahr waren es genauso viele und das geht mächtig in Geld. Aus Prinzip lösche ich meine Geschenke-Excel-Liste sofort nach dem Weihnachtsfest, um mich im nächsten Jahr  selbst vor einem Nervenzusammenbruch zu schützen und gar nicht erst auf die Unsummen aufmerksam zu werden, die da wieder auf mich zukommen. Aber nun ist es mal wieder so weit und die leere Liste möchte gefüllt werden.  Meine Geschenkeplanerliste stelle ich hier gern als Vorlage für euch zur Verfügung.

weihnachtsgeschenkeplaner

Im Schnitt haben die Menschen im letzten Jahr 259€ für Weihnachtsgeschenke ausgegeben (Quelle: FAZ.net). Wenn die Geschenke gut überlegt sind, ist das bestimmt eine sinnvolle Investition. Aber muss denn wirklich so viel Geld für Konsumgüter herausgeschleudert werden? Ist es nicht viel schöner, ein selbst hergestelltes und mit Liebe ausgewähltes Geschenk zu überreichen? Natürlich haben Kinder genaue Vorstellungen, was sie unter dem Baum finden möchten. Nicht umsonst gibt es die Wunschzettel. Aber bei den anderen Familienmitgliedern ist es doch oftmals ein endloses Hin-und Herschieben von Gutscheinen, Socken, Pralinen oder Parfüms.

Deshalb meine Tipps für gute Geschenke. Fangt am besten jetzt schon an euch über die Geschenke Gedanken zu machen. Hört genau hin, welche Interessen, Hobbys und Wünsche eure Mitmenschen haben. Und wenn ihr diese Sachen jetzt schon zufällig im Regal findet, dann kauft sie. Oder noch besser stellt sie selbst her. Ihr solltet dann allerdings aufschreiben, was ihr bereits gekauft habt (Weihnachtsgeschenkeplaner). Nicht dass die Geschenke bis Weihnachten vergessen im Schrank liegen.

In meinem nächsten Beitrag werde ich euch eine kleine Sammlung an selbstgemachten Weihnachtsgeschenken zeigen, die ihr unter 10€ selbst herstellen könnt und für die bis Weihnachten auch noch genug Zeit ist.

 

Advertisements

3 Gedanken zu “Es gibt Lebkuchen – Zeit für die Weihnachtsplanung

  1. Deinen Weihnachtsgeschenkeplaner finde ich toll, früher bin ich manchmal am 24.12., ja richtig gehört, genau am Heiligen Abend einkaufen gegangen. Das ist einfach stressig. Das war auch ein Grund, warum ich meinen Blog mit Geschenkideen gestartet habe, um immer passende Ideen zu haben. Du kannst ja mal bei meinen Empfehlungen für Weihnachtsgeschenke vorbeischauen: https://schenkdichgluecklich.com/category/geschenke-nach-anlass/weihnachten/

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s