5 Reisebeschäftigungen für Kinder

Bald ist Urlaub? Aber bevor die schönsten Tage im Jahr starten, steht die Reise zum Urlaubsort an. Und mit Kindern können diese Stunden im Flugzeug oder Auto endlos lang und nervenaufreibend werden. Vor unserem letzten Urlaub habe ich mir also Gedanken gemacht, wie wir unsere Zeit im Flieger verbringen… Und es hat sich gelohnt. Das Löwenmädchen war beschäftigt, hat nicht gejammert und auch nicht alle 5 Minuten gefragt, wann wir endlich da sind.

Hier also meine 5 Tipps für eine entspannte Reise mit Vorschulkindern:

1. Ein Notizblock mit Bleistiften

Alle Kinder malen gern. Ich habe dem Löwenmädchen kleine Aufgaben gestellt, zum Beispiel sollte sie versuchen Zahlen und Buchstaben zu schreiben. Sie wollte sogar rechnen. Und kennt ihr das Spiel Misthaufen? Das habe ich früher schon mit meiner Schwester auf Reisen gespielt.

image

Ihr schreibt ganz klein die Zahlen von 1 bis 30 (oder noch mehr) auf ein Blatt und kreist diese ein. Nun braucht jeder Spieler einen eigenen Stift in unterschiedlicher Farbe. Der erste Spieler verbindet die Zahlen 1 und 2, der zweite Spieler dann die Zahlen 2 und 3. So geht es immer abwechselnd weiter. Die eigenen Linien können dabei so oft wie gewünscht gekreuzt werden, die Schierigkeit besteht aber darin, die Linien des Gegners nicht zu berühren. Wenn ein Spieler sein nächstes Ziel nicht erreicht oder die Wege des Gegners kreuzt, hat der andere gewonnen. Wenn ihr alle Nummern miteinander verbinden könnt, seid ihr super. Das Löwenmädchen liebt dieses Spiel und lernt so ganz nebenbei noch die Zahlen kennen.

2. Lego aus der Brotdose

Lego ist unterwegs ja eher unpraktisch. Es fliegt herum und alle ist nur damit beschäftigt diese kleinen Teilchen unter den Sitzen  zu suchen. Aber es geht auch anders.
Ihr braucht eine Brotdose, 2 kleine Legoplatten und Powerstripes (so könnt Ihr nach dem Urlaub, alles wieder problemlos lösen).

image

Klebt die Legoplatten an der Brotdose fest und füllt die Box mit Legoteilen. Schon können eure Kinder unterwegs spielen, ohne dass alles durch das Auto oder Flugzeug fliegt.

3. Kinder-Apps für Tablet oder Smartphone

Ja… ich gebe es zu. Das Löwenmädchen darf auch mal mit unseren Tablets spielen. Ich finde daran nichts Schlimmes, so lange sie nicht den ganzen Tag vor einem Bildschirm verbringt und noch genügend andere Hobbys hat, darf sie gern damit „daddeln“. Wenn wir dabei sind, versteht sich.
Hier ein paar kostenlose Apps, die ich euch ans Herz legen möchte: Ampelini, Die Maus, Sandmann und die Sesamstraße. Diese Apps sind alle kinderfreundlich und vom Löwenkind für gut befunden.

4. Jede Menge Pixi-Bücher

Sie sind klein und passen in das winzigste Handgepäck, die guten, alten Pixi-Bücher. Wir hatten bestimmt 10 Bücher dabei, besonders beliebt sind im Moment die Geschichten von Conny. Es gibt aber auch einige kostenlose Pixi-Bücher, schaut einfach mal bei meinen Kostenlos-Tipps vorbei.

5. Reisespiele

Oft gibt es von den Lieblingsspielen der Kinder auch kleinere Ausgaben als Reisespiele. Wir haben immer ein paar Spiele dabei. Unsere Favoriten sind Mensch-Ärger-Dich-Nicht und Minions-MauMau. Es gibt auch komplette Spielesammlungen im praktischen Kleinformat. Die Spiele habe ich euch auf Amazon verlinkt.

Dank der guten Vorbereitung war unsere Reise nicht so anstrengend wie im letzten Jahr. Und ich habe gelernt, dass ich lieber ein oder zwei Spiele und Bücher mehr einpacke, die ich beim ersten Stöhnen aus der Tasche ziehen kann. So ist der Start in den Urlaub für alle angenehmer und die An- bzw. Abreise geht schnell vorbei.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s