Ein Tag Urlaub im Tropical Islands

Nach mehreren Tagen schlemmen, faulenzen und besinnlicher Zeit mit der Familie haben wir gestern beschlossen ins Tropical Islands zu fahren. Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen wie groß diese Halle ist, in der eigentlich Zeppeline gebaut werden sollten. halle2

Wir waren schon beim Ankommen ganz überwältigt und es wird wohl nicht unser letzter Ausflug dorthin gewesen sein. Wir waren von 10:30 Uhr bis 19:30 Uhr dort und haben lange nicht alles erkunden können. Also lohnt sich eine Übernachtung beim nächsten Mal.

Wir haben uns natürlich gefragt, ob es eine gute Idee ist am 27. Dezember, nach Weihnachten, wenn also alle Menschen Urlaub haben, ins Tropical Islands zu fahren und was soll ich sagen… Ja es war voll. Aber wir mussten nirgends länger als 10 Minuten anstehen und ich konnte sogar ungestört am langen Strand entlang schwimmen.

Das Löwenmädchen wollte gleich zu Beginn die Rutschen unsicher machen und war dort mit dem Papa eine Stunde beschäftigt. So konnte ich mir in Ruhe alles anschauen und die nächsten Ziele auskundschaften. Neben der Badewelt am Strand gibt es in der Mitte der Halle eine Lagune mit Wasserfall und einen angrenzenden Regenwald. Außerdem befindet sich neben dem Rutschenpark eine Kinderspielwelt, die wir gar nicht ausprobiert haben, denn das Löwenmädchen war kaum aus dem Wasser zu bekommen.

Zwischen den einzelnen Bade- und Erlebniswelten befinden sich mehrere kleine Restaurants und Imbisse, die wir in den neun Stunden natürlich öfter mal besuchen mussten. Die Pizza und die Nuggets sind lecker und bezahlbar. 😉

Nach dem Essen haben wir in der Saunawelt entspannt. Für diesen Bereich muss (wie überall) extra gezahlt werden, aber es hat sich gelohnt. Es gibt verschiedene Saunen und Dampfbäder, die in eigene kleine Themenwelten gefasst sind. Für das Löwenmädchen war es eine Saunapremiere und sie hat immerhin 10 Minuten durchgehalten. Also haben wir es uns in den Whirlpools gemütlich gemacht, während der Löwenpapa weiter geschwitzt hat. Den gesamten Nachmittag haben wir dann an der Lagune verbracht. Natürlich mussten wir dem Löwenmädchen noch eine Kleinigkeit im Souvenirshop kaufen. Glücklicherweise hat sie sich für einen Ball entschieden, der in der Lagune gleich zum Einsatz kam.

Und dann kam am Abend unser Highlight des Tages, die Ballonfahrt. Mit einem Heliumballon ging es in 20 Meter Höhe und unser Ballonführer Max (auch Maxium Balloon genannt) zog uns 15 Minuten kreuz und quer durch die Halle. Jaaaa… er hat uns tatsächlich gezogen. Während wir alleine oben in dem Korb standen, schnallte er sich die Leinen um und hat uns gezogen. Ich hatte etwas Sorge, dass der arme Mann sich körperlich verausgabt, aber er hat mir versichert, dass es nicht anstrengend ist. Und es sah aus, als würde es ihm sogar Spaß machen. Es war ein tolles Gefühl die gesamte Halle zu überblicken, die mittlerweile in bunten Lichtern erstrahlte. Im Dunkeln wirkt Tropical Islands übrigens noch authentischer.

Nach neun Stunden baden, staunen, entspannen und entdecken, waren wir geschafft, aber glücklich. Auch wenn der Eintrittspreis im Vergleich zu anderen Badelandschaften (und davon kennen wir bereits einige) etwas höher ist, kann ich nur sagen: ES LOHNT SICH! Denn Tropical Islands kann gar nicht mit normalen Spaßbädern verglichen werden. Es ist wie ein tropischer Urlaubstag mitten in Brandenburg.

Falls Ihr mir nicht glaubt, überzeugt euch selbst oder schaut schon mal auf http://www.tropical-islands.de.

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Ein Tag Urlaub im Tropical Islands

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s